Expertentätigkeit

Im Rahmen der Expertentätigkeit erbringt die BERAG folgende Dienstleistungen


Die BERAG übt Pensionskassenexperten-Mandate nach Art. 52e BVG aus. Sowohl die BERAG wie auch alle bei der BERAG tätigen Pensionskassenexperten verfügen über die erforderliche Zulassung der Oberaufsicht BVG (OAK).


Integraler Betreuungsansatz

Struktur des Betreuungsteams – ein Mandatsleiter, viele Kompetenzen


Die BERAG verfolgt bei PK-Experten-Mandaten den firmenbezogenen Ansatz im Unterschied zum historischen, personenbezogenen Ansatz.

Analog zu den Revisionsgesellschaften sollen auch die PK-Expertenmandate an Gesellschaften vergeben werden. Nur eine solche Betrachtungsweise wird den Haftungsanforderungen an die Funktion des PK-Experten gerecht.

Ausserdem erfordert heute eine adäquate Beratung eines Stiftungsrates so viele Kompetenzen, dass diese zwingend durch ein Team abzudecken sind.

 



Versicherungstechnisches Gutachten

 

 


Wir prüfen die Vorsorgeeinrichtung nach den gesetzlichen Bestimmungen von Art. 52e BVG. Immer sind eine Risikoanalyse des Bestandes, eine Gewinn-und-Verlust-Rechnung sowie eine Analyse der laufenden Finanzierung enthalten. Wichtig sind uns verständliche Beurteilungen und ökonomisch sinnvolle Empfehlungen.

 



Versicherungstechnischer Kurzbericht

Jährlich kurze Analyse auf den Punkt gebracht


Die versicherungstechnische Analyse einer Pensionskasse ist für den Stiftungsrat mindestens so wichtig wie die Jahresrechnung. Die Kunst für den Experten besteht darin, die Analyseergebnisse einfach verständlich und kompakt zu vermitteln.

 



Empfehlungen zu technischen Parametern


Die BERAG erarbeitet integrale Modelle von den durch sie zu beurteilenden Pensionskassen. Auf Basis dieser Modelle werden die aus Expertensicht möglichen Leistungsstrategien pro Pensionskasse abgeleitet. Aus diesen Leistungsstrategien leiten sich dann die Empfehlungen gemäss Art. 52e BVG für den technischen Zinssatz und die Umwandlungssätze ab.



Reglementsprüfungen und -bestätigungen


Die BERAG erstellt alle erforderlichen Reglemente für Pensionskassen. Dabei greifen wir auf ein eigenentwickeltes Set von Reglementsvorlagen zurück. Diese Vorlagen entsprechen dem neusten Stand der gesetzlichen Anforderungen sowie der Rechtssprechung.

 

Die BERAG prüft Reglemente auf deren Übereinstimmung mit den gesetzlichen Anforderungen sowie auf deren Kompatibilität mit der aktuellen Rechtsprechung.

 

Die BERAG erstellt aufsichtsbehördlich geforderte Reglementsbestätigungen.


Formular Expertenerklärung auf www.bsabb.ch.


Haftungsfragen


Die BERAG übt seit 1973 Expertenmandate für Schweizer Vorsorgeeinrichtungen nach Art. 52e BVG aus. Als etablierte Experten für berufliche Vorsorge sind wir uns den mit dieser Funktion einhergehenden Sorgfaltspflichten bewusst. Entsprechend führen wir die uns anvertrauten Expertenmandate mit höchster Sorgfalt und nach den aktuellsten Erkenntnissen aus. Als Mitglied der Schweizerischen Kammer der Pensionskassenexperten halten wir die entsprechenden Fachrichtlinien ein. Um unsere Kunden und unsere Firma zusätzlich zu schützen verfügen wir für die Ausübung unserer Tätigkeit über eine Berufshaftpflichtversicherung.


Honorarpolitik


Die BERAG bietet die Abrechnung der Expertentätigkeit sowohl im Aufwand als auch mit Pauschalpreisen an.

 

Je nach Aufgabenstellung können abweichende, mit dem Kunden vereinbarte Stundensätze angewendet werden. Alle Preisangaben verstehen sich exkl. der gesetzlichen Mehrwertsteuer.

 

Klar begrenzbare Arbeiten wie z.B. versicherungstechnische Gutachten, versicherungstechnische Kurzberichte, Reglementsbestätigungen offerieren wir zu Pauschalpreisen.

 


PK-Experte
CHF/Std. 300.–

 

Fachspezialist
CHF/Std. 250.–

 

Berater
CHF/Std. 200.–

 

Sekretariat
CHF/Std. 130.–


Mandatsvertrag


Übernehmen wir ein Expertenmandat nach Art. 52e BVG, so halten wir die zentralen Punkte in einem Mandatsvertrag zwischen der auftraggebenden Stiftung und der BERAG fest.