Digital Transformation Tree


Prof. Dr. Andréa Belliger, Gesundheits-förderung Kanton Zürich, Digital Health Tree, http://www.gesundheitsfoerderung-zh.ch/Abstracts-und-Folien.439.0.html, 12.01.2017
Prof. Dr. Andréa Belliger, Gesundheits-förderung Kanton Zürich, Digital Health Tree, http://www.gesundheitsfoerderung-zh.ch/Abstracts-und-Folien.439.0.html, 12.01.2017

Die Ergebnisse oder bildlich gesprochen die Früchte, welche wir heute der Digitalisierung zuschreiben, entstammen dem menschlichen Bedürfnis nach Vernetzung/Konnektivität im Umfeld der gewandelten Werte der Gesellschaft, unter Nutzung/Anwendung der technologischen Möglichkeiten unserer Zeit.

Laut Wikipedia bedeutet Digitalisierung:

„…  Überführung analoger Grössen in diskrete (abgestufte) Werte, zu dem Zweck, sie elektronisch zu speichern oder zu verarbeiten. …. Im weiteren Sinne wird mit dem Begriff auch der Wandel hin zu elektronisch gestützten Prozessen mittels Informations- und Kommunikationstechnik bezeichnet.


Wikipediaartikel zur Digitalisierung

 

de.wikipedia.org/wiki/Digitalisierung

Auswirkungen auf die Pensionskassen-Welt


Auswirkung auf PK Welt

 

Für die erfolgreiche Digitalisierung eines Geschäftes startet die Umsetzung bei den Geschäftsprozessen. Mit anderen Worten – die Digitalisierung beginnt im Kopf!

 

Um den maximalen Nutzen aus der Digitalisierung ziehen zu können gilt es, die Geschäftsprozesse und die Applikationen (Programme) optimal aufeinander abzustimmen. Dies bedarf in der Regel einer Organisationsanpassung, damit die Applikationen den sorgfältig abgeklärten Bedürfnissen der Stakeholder entsprechen.

 

Das Pensionskassenwesen (PK-Wesen) ist verglichen mit anderen Branchen sicherlich noch sehr rückständig in Bezug auf die Digitalisierung. Das hat auch damit zu tun, dass der Standardisierungsgrad im PK-Wesen noch sehr gering und das PK-Geschäfts als solches verhältnismässig komplex ist. Das wird sich mit Sicherheit in den nächsten Jahren ändern, einem entsprechenden Naturgesetz der Betriebswirtschaft gehorchend.

 

Konkret werden die Plan- und Reglementskonstruktionen vereinfacht und standardisiert werden. Dadurch erhöht sich die Automatisierbarkeit. Zudem werden die Kunden, dh. die Firmen und die Destinatäre, immer mehr Einblick und Autonomie fordern. Die Pensionskassen werden zu Plattformbetreibern, auf welchen die angeschlossenen Firmen und die versicherten Destinatäre selbständig ihre Geschäftsvorfälle abwickeln, ähnlich wie das im Bankwesen schon weit verbreitet ist.



BERAG führt Pensionskassen durch die digitale Transformation


Die BERAG ist bekannt als innovativer PK-Dienstleister. Basierend auf unserer langjährigen Erfahrung, sowohl im Beratungs- als auch im Informatikbereich, haben wir bereits 2015 eine Initiative gestartet, um die Digitalisierung des PK-Geschäfts anzugehen.

 

Nach einer intensiven Phase der Analyse und der Konzeptionierung haben wir 2016 zusammen mit Partnern eine Softwarefirma gegründet, die DigitalPK AG, welche nun die entsprechenden Applikationen entwickelt und vertreibt. Dabei stehen die Benutzerportale für die Versicherten und die Firmen im Zentrum.

 

IT-Architektur BERAG

http://innotix.com/
https://acrea.com/de/

Portallösungen

 

 


Mit diesen Portallösungen sollen die Nutzer in der Lage sein, jederzeit, an jedem Ort und über alle Medien (Mobile, Tablet, Web) alle persönlichen PK-Daten einzusehen und alle Geschäftsvorfälle eigenständig abzuwickeln.

 

welcome screen

 

Gerne nehmen wir mit Ihnen das Thema Digitalisierung Ihrer Vorsorgeeinrichtung im Rahmen eines unverbindlichen Gesprächs auf!


PK-Fragen modern aufbereitet


Möchten sie andere PK-Themen modern aufbereiten?

 

Gerne unterstützen wir Sie dabei!